100% Verpflichtung

100% rückverfolgbare und verifizierte Kakaobohnen

Seit 2008 unterstützen wir die Nachhaltigkeit und Rückverfolgbarkeit von Kakaobohnen in unserer Lieferkette durch das Lindt & Sprüngli Farming Program. Wir freuen uns, dass wir im Jahr 2020 nach 12 Jahren Vorarbeit einen wichtigen Meilenstein erreicht haben: 100% der von uns bezogenen Kakaobohnen sind nun rückverfolgbar und werden von einer unabhängigen Drittpartei extern verifiziert. Dies ist ein wichtiger Schritt in Richtung unseres Ziels, bis 2025 alle Kakaoprodukte (Bohnen, Butter, Pulver und Schokolade) über Nachhaltigkeitsprogramme zu beziehen.

 

 

Rückverfolgbarkeit

Für uns beginnt die Rückverfolgbarkeit auf der Kakaofarm und endet erst, wenn die Bohnen unsere Produktionsstätten erreichen. Wir wählen nur Kakaobohnen von Ländern und Bauern aus, die Teil unseres eigenen Nachhaltigkeitsprogramms sind – dem Lindt & Sprüngli Farming Program. Für Kakaobohnen verfolgt Lindt & Sprüngli den Rückverfolgbarkeitsansatz «identity preserved». Diese höchste Stufe der Rückverfolgbarkeit garantiert, dass die Kakaobohnen aus dem Farming Program immer physisch getrennt von allen anderen Bohnen verarbeitet und transportiert werden und bis zu ihrem Ursprung zurückverfolgt werden können. Die Rückverfolgbarkeit unserer Kakaobohnen-Lieferkette ist die wichtigste Grundlage unseres Programms, um die Lebensbedingungen in den Anbauländern langfristig zu verbessern. Als «Bean-to-Bar» Hersteller haben wir ein umfangreiches Wissen aufgebaut, das von der Auswahl hochwertiger Bohnen über das technologische Know-how bei der Verarbeitung der eigenen Kakaomasse bis hin zur Schokoladenproduktion in eigenen Fabriken reicht. Dies ist ein Differenzierungsmerkmal, das uns auch heute noch als Premiumhersteller auszeichnet.

Rückverfolgbarkeit ist entscheidend, um eine echte Wirkung zu erzielen. Wir müssen wissen, wer unseren Kakao produziert und wie die Bedingungen vor Ort sind, um sie mit den richtigen Massnahmen unterstützen zu können.

Verifizierung

Die Aktivitäten des Farming Program werden seit 2015 von der Non-Profit-Organisation Earthworm Foundation verifiziert. Die Organisation überprüft unabhängig die Aktivitäten, Prozesse und Wirksamkeit des Farming Program mindestens einmal jährlich vor Ort und unterstützt Lindt & Sprüngli und die lokalen Implementierungspartner bei der Erarbeitung von Massnahmenplänen für weitere Verbesserungen.

«Dank der nötigen Distanz sind wir in einer glaubwürdigen Position, um das Farming Program auszuwerten und dessen Erfolg sowie die relevanten Erkenntnisse und Herausforderungen zu beurteilen. So können wir Lindt & Sprüngli und seine Partner bei der umfassenden Umgestaltung der Lieferkette unterstützen.»

Bastien Sachet - CEO Earthworm Foundation

Top